Alles über das Wheel of Fortune

Beim Wheel of Fortune handelte es sich ursprünglich um eine amerikanische Fernsehshow, die Merv Griffin erschuf und die später in vielen Ländern ausgestrahlt wurde. Darunter übrigens auch in Deutschland, wo die Show zwischen 1988 und 2002 auf verschiedenen Sendern der ProSiebenSat.1-Mediengruppe lief.

Das Glücksrad im Fernsehen

Mit über 4.000 produzierten Folgen handelt es sich bei der Sendung um die Spielshow mit den meisten Episoden im deutschen Fernsehen. Seit September 2016 ist ‘Glücksrad’ auf dem Sender RTLplus wieder zurück im deutschen Fernsehen.

Doch mittlerweile existiert das Spiel neben dem Fernsehen auch in vielen Online-Casinos im Internet, wo es in der Regel auch im Live-Casino-Bereich zu finden ist. Allerdings mit einigen Unterschieden im Vergleich zur Fernsehsendung.

Das Wheel of Fortune in Online Casinos

Denn während die TV-Show einer Quiz-Show gleicht, in der die Kandidaten ein Wort mit gekauften Buchstaben erraten müssen, geht es bei den Versionen in den Online-Casinos eher darum, seine Einsätze auf die verschiedenen Symbole zu platzieren.

Von diesen existieren auf dem Glücksrad in der Regel ein Joker sowie Logos und Geldbeträge. Der Spieler platziert seinen Einsatz nun infolge auf das Symbol, von welchem er denkt, es werde in der anstehenden Runde getroffen.

Einsatz platzieren

Im Anschluss wird das Glücksrad in Bewegung gesetzt. Es gibt dann Aufschluss darüber, ob ein Spieler seinen Einsatz verlieren oder diesen sogar vermehren kann. Dann beginnt alles wieder von vorne, und der Spieler kann erneut seinen Einsatz beim Wheel of Fortune platzieren.

Dank dieses recht unkomplizierten Spielablaufs ist es kein Wunder, dass das Wheel of Fortune oftmals auch unter neuen Spielern sehr beliebt ist. Denn anders als bei klassischen Tischspielen wie Roulette, Black Jack oder Baccara ist den Spielern beim Glücksrad der Spielablauf in der Regel bereits vertraut. Wenn nicht, verstehen sie diesen in jedem Fall schneller als bei einem der klassischen Casino-Tischspiele.